EA und das Entwicklerstudio Dice haben im Rahmen der E3 in Los Angeles weiter Details zu „Battlefield 1“ vorgestellt und dabei erstmals Spielmitschnitte des Multiplayer-Modus gezeigt.

Neben einem neuen Trailern gab es auch Aufzeichnungen einer Live Multiplayer Partie mit 64 Spielern. Zu den neu vorgestellten Eigenschaften von Battlefield 1 im Szenario des Ersten Weltkriegs gehören unter anderem zerstörbare Umgebungen und dynamische Wettereffekte.

Viele variierende Gameplay-Möglichkeiten bieten sich den Spielern, wenn sie eine Schneise durch Mauern und Gebäude ziehen, ihre Gegner mit kreativen Methoden ausschalten und durch intuitive Zerstörung eine Art persönliche Visitenkarte im Gelände hinterlassen„, heißt es.

Und weiter: „Dynamisches Wetter erfordert ein ständiges Anpassen der Taktik: Ob auf einer Karte an einem sonnigen Tag, bei dichtem Nebel oder im Regen gekämpft wird, hat einen Einfluss darauf, was die Spieler sehen und hören. Die Spieler müssen ihre Spielweise dem sich ständig verändernden Schlachtfeld anpassen, um erfolgreich zu sein.“

Weiterhin wurden die Operationen etwas näher erklärt. Der neue Multiplayer Modus wird eine Folge von zusammenhängender Schlachten an verschiedenen Fronten erhalten. Dabei haben Handlungen Spielübergreifend bestimmte Konsequenzen auf nachfolgende Schlachten.

Auch für schon verloren geglaubte Runden wurde vorgesorgt. So können spezielle Fahrzeuge im Laufe des Gefechts angefordert werden. Spieler können so zum Beispiel einen Panzerzug, ein Luftschiff oder ein Schlachtschiff steuern.

 

Weiterhin wurden die ersten Namen der Multiplayer Maps veröffentlicht. Dabei handelt es sich um:

  • Amiens
  • Die Narbe von St.Quentin
  • Monte Grappa
  • Am Rande des Reichs
Battlefield 1 Early...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT


*